Medikamente in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Wir verschreiben Medikamente nur bei äußerst starker Einschränkung des Betroffenen im Alltag zusätzlich zur Psychotherapie zur Unterstützung des Heilungsprozesses. Medikamente sind in der Kinder- und Jugendpsychiatrie immer nur als “Krücke“ zu betrachten.

Wir prüfen die Notwendigkeit einer medikamentösen Therapie nach strengen Kriterien unter Rücksprache mit den Sorgeberechtigten und dem Kinderarzt.

Medikamentöse Behandlungsindikationen können beispielsweise ausgeprägte Ticstörungen, Tourettesyndrom, Psychosen, schwere Depressionen oder schweres ADHS sein.

Bei schwerer Beeinträchtigung des Patienten führen Psychotherapie plus Medikation zu einer starken Symptomverbesserung und somit zu einer guten Alltagsbewältigung, der Abwendung von nachhaltigen Konsequenzen und zur sozialen Integration.

Informationen zu den notwendigen Voruntersuchungen, den Voraussetzungen für die Rezeptierung und den Verlaufskontrollen finden Sie unter Service.

 

kjp da 4 U!

Praxis  Dr. med. Wunram

Praxis für Kinder und Jugend-

psychiatrie, Psychotherapie

Alter Wixhäuser Weg 49

64291 Darmstadt Arheilgen

E-Mail: info(at)kjp-darmstadt.de

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Telefonische Sprechzeiten

Mo - Mi 09 - 12 Uhr

Mo & Fr 13 - 16 Uhr

 

Tel.: 06151 / 660 57 70

Fax: 06151 / 660 57 71

Achtung!

In der letzten Woche vor Quartalsende ist unsere Anmeldung abrechnungsbedingt nicht besetzt.